Privatkunden
Geschäftskunden

Förder­programme

für private Kunden

Sowohl die Bundesregierung als auch die Bundesländer unterstützen aktuell den Start in die Elektromobilität mit zahlreichen Fördermöglichkeiten. Im Folgenden finden Sie aktuelle Förderprogramme für Privatpersonen.
01. Förderprogramm „Emissionsarme Mobilität“ über PROGRES.NRW (gültig ab 01.04.2022)
Über das Förderprogramm „Emissionsarme Mobilität“ kann für Privatpersonen die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in NRW gefördert werden.
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?
  • Natürliche Personen als Privatpersonen
  • Eigentümer von Mietgebäuden ( mind. 4 WE)
  • Wohneigentümergemeinschaften (mind. 4 WE)
Was wird gefördert ?
  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage (<50 kW)
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage (<50 kW)
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe
Wieviel wird gefördert ?
  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität:
    50% der Ausgaben (max. 15.000,- EUR)
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage:
    1.500,- EUR je Ladepunkt
  • Ladeinfrastruktur ohne EE-Anlage:
    1.000,- EUR je Ladepunkt
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe:
    40% der Ausgaben (max. 10.000,- EUR)
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?

  • Natürliche Personen als Privatpersonen
  • Eigentümer von Mietgebäuden ( mind. 4 WE)
  • Wohneigentümergemeinschaften (mind. 4 WE)
Was wird gefördert ?

  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage (<50 kW)
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage (<50 kW)
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe
Wieviel wird gefördert ?

  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität:
    50% der Ausgaben (max. 15.000,- EUR)
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage:
    1.500,- EUR je Ladepunkt
  • Ladeinfrastruktur ohne EE-Anlage:
    1.000,- EUR je Ladepunkt
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe:
    40% der Ausgaben (max. 10.000,- EUR)
Sie haben Fragen zu dem Förderprogramm ?
Detailinformationen
OwnCharge steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
Kontaktaufnahme

Förder­programme

für Freiberufler und Unternehmen

Sowohl die Bundesregierung als auch die Bundesländer unterstützen aktuell den Start in die Elektromobilität mit zahlreichen Fördermöglichkeiten. Im Folgenden finden Sie aktuelle Förderprogramme für Unternehmen und Freiberufler.
01. Förderprogramm „Emissionsarme Mobilität“ über PROGRES.NRW (gültig ab 01.04.2022)
Über das Förderprogramm „Emissionsarme Mobilität“ kann für Unternehmen und Freiberufler die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in NRW gefördert werden.
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?
  • Freiberuflich Tätige
  • Einzelunternehmen
  • Personengesellschaften
  • Juristische Personen
Was wird gefördert ?
  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage
  • Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe
Wieviel wird gefördert ?
  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität:
    50% der Ausgaben (max. 15.000,- EUR)
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage:
    1.500,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 250,- EUR je Kilowatt (>50 kW)
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage:
    1.000,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 200,- EUR je Kilowatt (>50 kW)
  • Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur:
    1.500,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 250,- EUR je Kilowatt (> 50 kW)
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe:
    40% der Ausgaben (max. 10.000,- EUR)
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?

  • Freiberuflich Tätige
  • Einzelunternehmen
  • Personengesellschaften
  • Juristische Personen
Was wird gefördert ?

  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage
  • Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe
Wieviel wird gefördert ?

  • Umsetzungskonzepte Elektromobilität:
    50% der Ausgaben (max. 15.000,- EUR)
  • Ladeinfrastruktur mit neuer EE-Anlage:
    1.500,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 250,- EUR je Kilowatt (>50 kW)
  • Ladeinfrastruktur ohne neue EE-Anlage:
    1.000,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 200,- EUR je Kilowatt (>50 kW)
  • Öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur:
    1.500,- EUR je Ladepunkt (<50 kW) 250,- EUR je Kilowatt (> 50 kW)
  • Netzanschlüsse für Stellplatzkomplexe und Garagenhöfe:
    40% der Ausgaben (max. 10.000,- EUR)
Sie haben Fragen zu dem Förderprogramm ?
Detailinformationen
OwnCharge steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
Kontaktaufnahme
02. KfW-Förderprogramm 441 (Errichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge)
Mit dem Förderprogramm KFW 441 wird die Beschaffung und Errichtung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge an nicht öffentlich zugänglichen Stellplätzen für gewerblich genutzte Elektrofahrzeuge (Flottenfahrzeuge und Carsharing-Fahrzeuge) sowie das Aufladen von Elektrofahrzeugen von Beschäftigten eines Unternehmens gefördert.
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?
  • Freiberufler und Einzelunternehmer
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Privatbesitz
  • Kommunale Unternehmen
  • Körperschaften und Anstalten des öffentl. Rechts
  • Gemeinnützige Organisationen
Was wird gefördert ?
  • Erwerb und die Errichtung einer
    fabrikneuen Ladestation inkl. des elektrischen Anschlusses
Wieviel wird gefördert ?
  • Investitionszuschuss:
    70% der Gesamtkosten
  • maximal 900,- EUR je Ladepunkt
  • minimale Gesamtkosten des Vorhabens:
    1.285,71 EUR je Ladepunkt
  • Maximalförderung: 45.000,- EUR je Investitionsadresse
Fördergegenstand
Wer wird gefördert ?

  • Freiberufler und Einzelunternehmer
  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Privatbesitz
  • Kommunale Unternehmen
  • Körperschaften und Anstalten des öffentl. Rechts
  • Gemeinnützige Organisationen
Was wird gefördert ?

  • Erwerb und die Errichtung einer
    fabrikneuen Ladestation inkl. des elektrischen Anschlusses
Wieviel wird gefördert ?

  • Investitionszuschuss:
    70% der Gesamtkosten
  • maximal 900,- EUR je Ladepunkt
  • minimale Gesamtkosten des Vorhabens:
    1.285,71 EUR je Ladepunkt
  • Maximalförderung: 45.000,- EUR je Investitionsadresse
Sie haben Fragen zu dem Förderprogramm ?
Detailinformationen
OwnCharge steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.
Kontaktaufnahme